blackjack for mac os mac slots https://www.euro-online.org/enog/inoc2007/Papers/mac

Europäischer Schulwettbewerb

Europäischer Wettbewerb – auch länderübergreifend

Eigentlich hätte er einen roten Samtvorhang verdient, der sich verheißungsvoll öffnet – der neue Film über den Europäischen Wettbewerb ist fertig! Der knapp zweiminütige Film präsentiert die inhaltlichen und formalen Besonderheiten des Europäischen Wettbewerbs in gewohnt kreativer und verspielter Umsetzung.

Er folgt auf den Jubiläumsfilm, der auf dem Festakt „60 Jahre Europäischer Wettbewerb“ im Herbst 2013 seine Premiere hatte. Der fast 10minütige Jubiläumsfilm beleuchtet die reiche Tradition des ältesten Schülerwettbewerbs Deutschlands – dafür, aber auch für seine innovative filmische Umsetzung stieß er auf sehr positive Resonanz unter den Akteuren des Europäischen Wettbewerbs.

Der neue Film blickt nicht zurück, sondern nach vorn – er erläutert kurz und knackig worum es beim Europäischen Wettbewerb geht, wer teilnehmen kann, welche methodischen Umsetzungen möglich sind und welche Auszeichnungen vergeben werden. Mit der Fertigstellung des Films schließt sich eine Lücke in der Öffentlichkeitsarbeit, er stellt ein wichtiges Instrument für die Präsentation und Bewerbung des Schülerwettbewerbs dar.

Der Film richtet sich an Kinder und Jugendliche, an Lehrkräfte, aber auch an potenzielle Multiplikatoren, er kann im Internet, auf Social Media Plattformen, aber auch auf Veranstaltungen eingesetzt werden. Die Berliner Video-Künstlerin Sabine Redlich, die bereits den Jubiläumsfilm realisiert hatte, setzte auch den neuen Film in der bewährten kreativen Bildsprache um – diese macht den Film insbesondere für Kinder und Jugendliche leicht zugänglich und attraktiv.

Im Film sind Animationen und Realfilm-Elemente collagenartig kombiniert, diese kreative Vielfalt steht auch für die methodische Vielfalt der Schülerarbeiten, die den Europäischen Wettbewerb so besonders macht. An der Produktion haben sich viele Schülerinnen und Schüler beteiligt – sowohl Grundschüler der Berliner Ernst-Habermann-Schule, als auch die glücklichen Gewinner des Kunstworkshops im Burggymnasium Wettin sind im Film zu sehen und zu hören.

Schüler sind es auch, die in den letzten Jahren immer häufiger Videos beim Europäischen Wettbewerb eingereicht haben, sie reagieren damit selbstbewusst und kompetent auf eine zunehmend multimediale und internetaffine Gesellschaft. Der neue Film tut das ebenfalls. Er endet mit einem Satz, der zugleich sein Startsignal ist: „Mach mit – und bring Europa mit deinen Ideen weiter!“ In diesem Sinne – Bühne frei!

Der Film zum Download

Janin Hartmann, Projektmanagerin “Europäischer Wettbewerb”

Europäische Bewegung Deutschland e.V.    Sophienstraße 28/29 | D-10178 Berlin
T +49 (0)30 30 36 20-171| F -179
janin.hartmann@netzwerk-ebd.de

www.ew2014.de